Ganz neue konfigurationsmöglichkeiten im Excel-export

Der Excel-Export kommt nicht nur in neuem Gewand und ist nun leichter zu konfigurieren, Sie können nun auch 16 zusätzliche Parameter für die Excel-Auswertungen nutzen. Im Excel-Report wird für jeden von Ihnen gewählten Parameter ein Excel-Datenblatt mit einer fertigen Auswertung erstellt. In dieser Auswertung sehen Sie für jede Ausprägung des Parameters eine Analyse der Performance jeder einzelnen Variante. So sehen Sie bspw. welche Variante für welche Trafficquelle am besten performt, oder welche Variante besser für Erstbesucher Ihrer Webseite ist und welche für wiederkehrende Besucher.

Excel-Export Konfiguration

16 Neue Parameter für Ihren beliebten Excel-Report

Die Parameter des alten Excel-Reports

  • Browser
  • Day of the week
  • Gerät
  • Location
  • Marketingkanal
  • Betriebssystem
  • Quelle
  • Uhrzeit (Stunde)
  • Besuchertyp

Die Parameter des neuen Excel-Reports

  • Browser
  • Day of the week
  • Gerät
  • Location
  • Marketingkanal
  • Betriebssystem
  • Quelle
  • Uhrzeit (Stunde)
  • Besuchertyp

 

  • Kampagnenname
  • Kampagnenquelle
  • Uhrzeitgruppe (Stunden gruppiert)
  • Tagesgruppierung (Wochentage gruppiert)
  • Gerätegruppierung
  • Gerätemarke
  • Gerätemodell
  • Land
  • Region
  • Betriebssystem Version
  • Betriebssystem Familie
  • Referrer Wert
  • Referrer Typ
  • Browserfamilie
  • Browser Engine
  • Browser Version

Weshalb werden einzelne Parameter gruppiert?

Ein Algorithmus optimiert immer auf eine Kombination aus Webseitenvariante und Parameter (Parameterausprägung). Bei einer Personalisierung mit zwei Webseitenvarianten und einer Optimierung auf Parameter mit vielen Ausprägungen, wie bspw. der Uhrzeit bzw. der Stunde am Tag, bei dem man 24 Ausprägungen vorfinden würde, muss ein Algorithmus positive sowie negative Signale für alle Kombinationen erhalten. Das würde bedeuten man benötigt genügend Conversions für 48 Kombinationen aus der Stunde und der Webseitenvariante. Dies führt dazu, dass der Algorithmus vergleichsweise lange benötigt, um zu lernen und wohlmöglich auch nicht sinnvoll zwischen den Uhrzeiten 2 und 3 Uhr nachts unterscheiden kann. Aus diesem Grund werden Parameterausprägungen teilweise gruppiert und die Stunden am Tag bspw. in nachts, morgens, mittags und abends eingeteilt. So hätte man nur noch acht Kombinationen und der Algorithmus kann wesentlich besser und schneller lernen.

So funktioniert’s

Excel-Export Konfiguration
  1. Wählen Sie einen Zeitraum aus, für den Sie den Report generieren wollen.
  2. Wählen Sie das Projekt aus, für das der Report generiert werden soll.
  3. Selektieren Sie die Varianten des Projektes, die in Betracht gezogen werden sollen.
  4. Selektieren Sie die Quelle, deren Traffic in Betracht gezogen werden soll.
  5. Selektieren Sie das Ziel, auf dessen Basis die Auswertung durchgeführt werden soll.
  6. Zu Beginn ist ein Standardsatz an Dimensionen (Dimensionen sind Parameter, für die eine Auswertung durchgeführt wird. Bspw. Wie haben die Varianten für die verschiedenen Geräte Desktop, Smartphone oder Tablet performt) automatisch vorkonfiguriert, sofern Sie weitere Dimensionen hinzufügen wollen, klicken Sie auf den orangenen Button „Dimension-Blatt hinzufügen“ unten rechts.
  7. Sobald Sie fertig sind mit der Konfiguration, klicken Sie auf „Excel exportieren“ und der fertige Report wird an Ihre E-Mailadresse geliefert.